Formel 1 in Saudi-Arabien

Hamilton gewinnt harten Zweikampf

Titelverteidiger Lewis Hamilton hat die wilde Formel-1-Premiere in Saudi-Arabien gewonnen. Nach einem überharten Zweikampf setzte sich der Mercedes-Pilot in Dschidda gegen seinen WM-Rivalen Max Verstappen durch, nachdem der Red-Bull-Fahrer teils unsportlich gegen den Briten gekämpft hatte.

Die Formel 1 hat ihr Herzschlagfinale bekommen. Lewis Hamilton und Max Verstappen gehen in der engsten WM-Saison der Geschichte punktgleich ins letzte Saisonrennen. Über die Umstände wird aber noch lange gesprochen werden. In einem denkwürdigen Rennen berührten sich die beiden prägenden Figuren der hochspannenden Saison beim „Versuch“, die Plätze zu tauschen – und sie berührten sich, weil Verstappen den Rekordchampion regelrecht auffahren ließ.

Verstappen droht Strafe

Letztlich gewann Mercedes-Star Hamilton vor seinem Rivalen. Der Niederländer könnte im Nachgang aber noch eine Strafe kassieren. Der Red-Bull-Pilot und ein Teamvertreter wurden von den Formel-1-Rennkommissaren vorgeladen. Sie sollen am Sonntag (05.12.2021) um 21.40 Uhr deutscher Zeit bei den Stewards auf dem Dschidda Corniche Circuit erscheinen.

Red-Bull-Star Verstappen ist WM-Spitzenreiter, weil er einen Sieg mehr auf dem Konto hat. Für Abu Dhabi gilt aber: Wer vor dem anderen in den Punkterängen ins Ziel fährt, ist Weltmeister.

( Quelle: Tageschau.de )

Weiterlesen